Kategorie: Archiv 2014

A7: Nach schwerem LKW-Unfall bei Göttingen - Landkreis Kassel im Einsatz

Dieser Bericht wurde erstellt am: Samstag den 20. Dezember 2014 um 19.02 Uhr
Samstag den 01. April 2017 um 13.17 Uhr


Wenn Dir der Bericht gefällt, dann teile ihn doch mit Deinen Freunden

goettingen lkw unfall a7 20122014Göttingen / Kassel - Zu einem schweren Verkehrunfall kam es am Freitagmorgen gegen 7.35 Uhr auf der A7 in Fahrtrichtung Süden zwischen Göttingen und dem Rasthof Göttingen. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache durchbrach ein LKW die Mittelleitblanke und kippte zu Seite.

Ein in Richtung Norden fahrender PKW konnte nicht mehr ausweichen und krachte frontal in den umgestürzten Sattelzug. Der 25- jährige PKW Fahrer stirbt an der Unfallstelle, der 45-jährige LKW Fahrer wurde schwer verletzt. Der LKW hatte 80 Fässer Aluminiumphosphit geladen, die bei dem Unfall beschädigt wurden. Größtes Problem der Feuerwehr, der Stoff reagiert auf Wasser, kann sich sogar entzünden. Die ganze Nacht hindurch waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt den Giftstoff zu sichern und abzutransportieren, an eine Freigabe der Autobahn war an diesem Tag nicht mehr zu denken. Auch am Samstag sieht es nicht besser aus die Autobahn bleibt komplett gesperrt, vermutlich noch das ganze Wochenende. wenn nun alle Chemikalien abgetragen sind, der LKW dekontaminiert ist, kann dran gedacht werden mit der Bergung zu beginnen. Das nächste Problem ist die Fahrbahndecke die nach Angaben der Feuerwehr auf jeden Fall abgefräst werden muss. Wann die Autobahn für den Verkehr wieder frei gegeben werden kann, ist derzeit nicht einmal ansatzweise zu berechnen. Um diesen Einsatz abarbeiten zu können waren alleine am Samstag über den Tag verteilt rund 300 Einsatzkräfte vor Ort. Aus dem Landkreis Kassel wurde am Samstag gegen 9 Uhr die Berufsfeuerwehr Kassel, sowie die freiwillige Feuerwehr Wolfhagen, Baunatal, Kassel, Hofgeismar und Fuldatal nach Göttingen alarmiert. Positiv überrascht wurden die Einsatzkräfte bei der Anfahrt von den Autofahrern die vorbildlich an diesem Tag eine Rettungsgasse gebildet hatten. "So etwas haben wir noch nicht erlebt" so ein Sprecher der Feuerwehr. In Göttingen selbst hat sich der Verkehr am Samstagmittag wieder normalisiert. Auf der Autobahn jedoch sah es nicht so gut aus. Kilometer lange Staus bildeten sich nach Norden ebenso wie nach Süden. An den Zu- und Abfahrten der Autobahnen geht es gesittet zu, die Pendler versuchen aus dem Chaos vom Freitag das beste zu machen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2014 by Hessennews TV

Print in Germany